Aktuelles

Rehkitzrettung per Drohne

Rehkitze werden jetzt per Drohnensuche vor dem Tod bewahrt.

Sie sind wirklich süß, die kleinen Rehkitze, wenn sie gerade neu geboren und noch etwas wackelig auf den Beinen sind. Doch besonders dann sind sie in Gefahr. Denn anders als bei Herdentieren erkennen sie eine Gefahr nicht und flüchten nicht selbstständig – stattdessen ducken sie sich im hohen Gras der Wiesen.

Schon seit Jahren ist die Rehkitzrettung vor dem Tod durch Mähdreschern und sonstigen Landmaschinen ein großes Thema. Viele Tausend Jungtiere sterben jedes Jahr in Deutschland. Landwirte und Jäger suchen nach effektiven Methoden die Kitze vor dem Mähen der Wiesen zu suchen und zu retten. Da die Flächen aber in den meisten Fällen sehr groß sind, ist es kaum möglich diese zu Fuß abzugehen und die Kitze zu suchen und in Sicherheit zu bringen bevor die Mäher anrücken. Außerdem ist diese Methode sehr zeit- und personalintensiv.

„Rettung“ kommt jetzt im wahrsten Sinne aus der Luft. Mit Hilfe unseres Profi-Quadrocopters der DJI Matrice 200 und der hochwertigen Wärmebildkamera Flir XT 2 ist es möglich die Wiesen abzufliegen und nach Rehkitzen zu suchen. Dies geht jedoch nur früh morgens, wenn der Temperaturunterschied zwischen Wiese und Tier am größten ist. Anfang Mai beginnt die so genannte Setzzeit der Rehe, also die Zeit in der die Kitze geboren werden. Gleichzeitig steht für die Landwirte und Jagdpächter der erste Schnitt der Wiesen an. Aus Tierschutzgründen sind Landwirte und Jäger verpflichtet geeignete Maßnahmen zum Schutz der Tiere zu ergreifen. Dieses Gemeinschaftsprojekt mit dem Hegering Attendorn starten wir in diesem Jahr erstmalig.

Wir von Flycam Sauerland freuen uns, im Sinne des Tierwohls helfen zu dürfen und unsere neue Drohne aus dem Hause DJI dafür einzusetzen. Die leistungsstarke Wärmebildkamera erkennt auch aus großer Höhe präzise Temperaturunterschiede. Die Drohne fliegt die Wiesen und Felder autonom ab und erkennt mit der Wärmebildkamera die Rehkitze. So können diese genau lokalisiert und gefunden werden.  Mit den Landwirten und Jägern, bzw. deren Helfern stehen wir in ständigem Funkkontakt und können sie so zu den Fundorten lotsen.

Mittels Wärmebildkamera lassen sich Temperaturunterschiede in der Natur darstellen.

Wir stehen gerne allen interessierten Landwirten und Jagdverbänden als Dienstleister für Wärmebildflüge zur Verfügung. Sprechen Sie uns einfach an. Wir werden eine individuelle Lösung der Zusammenarbeit finden.

Dieses Projekt ist das erste, welches wir mit der Wärmebildkamera umsetzen. Doch die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig. Beispielsweise bei der Personensuche oder im Immobilienbereich und vielem mehr. Sprechen Sie uns ebenfalls gerne an.

Anderen empfehlen:

Deine Meinung ist uns wichtig

*